Alterung der Bandscheibe

Die Bandscheibe unterliegt einer Alterung die multifaktorielle und individuelle Ursachen hat. Neben den äusseren Faktoren wie körperliche Belastung, Alltagsverhalten und Haltung spielen genetische prädisponierende Faktoren wie individueller Aufbau der Wirbelsäule (u.a. Winkelstellungen von Becken, Wirbelkörpern und Facettengelenken) und die gewebliche Qualität der Bandscheibe). Man beobachtet immer wieder in der Praxis, dass sich eine Bandscheibenalterung in kürzester Zeit entwickelt. Eine Infektion der Bandscheibe wird hier vermutet.

Bandscheibenvorfall

Die Bandscheibenalterung führt schließlich zu einer Höhenminderung der Bandscheibe und zu einer Desorganisation des Bandscheibenkerns, d.h. es entstehen lockere Anteile (Knorpelstücke) im Innere der Bandscheibe. Zeigt nun der äußere, die Bandscheibe verschließende Faserring eine Schwäche so kommt es zu einer Protrusion (Vorwölbung) der Bandscheibe. Bei einem Riss des Faserrings können Knorpelanteile des Bandscheibenkerns aus der Bandscheibe heraus in den Spinalkanal gedrückt werden (freier Sequester). Hierbei kann es zu einer Kompression der nervalen Strukturen kommen.

Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule

Nervenwurzelkompression (LINK)

  • Lokale Schmerzen an der LWS
  • Ausstrahlende Schmerzen, Pelzigkeit, Kribbelparästhesien und Schwäche in Beine, Flanken, Leisten, Hüften, Knie- und Sprunggelenk und Gesäß sind mögliche Symptome

Konus- Caudasymptomatik (Blasen-, Mastdarmschwäche, Reithosenanästhesie)

  • Tritt bei massiver Kompression aller Kaudafasern ein. Klinische Zeichen sind Taubheitsgefühle im Scham-/Afterbereich, Schwierigkeiten Wasser zu lassen oder zu halten (Überlaufblase) und die Unfähigkeit Stuhl zu halten. Es handelt sich dann um eine Notfallsituation, die eine unmittelbar abgeklärt werden muss.

Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule

Nervenwurzelkompression (LINK)

  • Lokale Schmerzen an der HWS
  • Ausstrahlende Schmerzen, Pelzigkeit, Kribbelparästhesien und Schwäche in Armen, Händen, Fingern, Schultern, Schulterblätter, Achseln, Brustwirbelsäule, Hinterkopf, Gesicht sind mögliche Symptome

Myelopathie

  • Kommt es zu einem Druck auf das Rückenmark so kann es je nach Höhe des Vorfalls zunächst zu einer Koordinationsstörung, später zu Lähmungen in den Armen und Beinen kommen. Meist ist das erste Zeichen eine Unsicherheit beim Gehen bei schlechtem Licht oder schwierigem Untergrund.

Bandscheibenvorfall an der Brustwirbelsäule

Nervenwurzelkompression (LINK)

  • Lokale Schmerzen in Bereich der BWS
  • Ausstrahlende Schmerzen, Pelzigkeit, Kribbelparästhesien in Brustkorb, Flanken, Bauch

Myelopathie

  • Auch im Bereich der BWS kann es bei einem Druck auf das Rückenmark zu einer Koordinationsstörung und Schwäche in den Beinen kommen. Meist ist das erste Zeichen eine Unsicherheit beim Gehen bei schlechtem Licht oder schwierigem Untergrund.